12 Schritte freie Zone - Dokument



von noart

Home/ Topics - Articles/AndereUmgangsformen.htm

Andere Umgangsformen mit Abhängigen

Datum: Wednesday, 05.February. @ 16:59:42 MET Thema: Alkohol, alternative Ansätze

Wenn Sie mit einem Arzt oder in einer Beratungsstelle mit jemanden reden, kann es schnell geschehen das man ihnen eine Selbsthilfegruppe ans Herz legt. Wie dieses ans Herz legen sich auswirken kann, soll erst mal nicht Thema dieses Artikels sein.

Ärzte habe die Pflicht sich regelmäßig weiterzubilden. Der allseits und lautstark geäußerte Wunsch nach mündigen Patienten, soll nicht unerhöhrt bleiben.

Klären Sie ihren Arzt auf, das es zu durchaus Alternativen zu einer lebenslangen Sektenmitgliedschaft gibt. Allerdings noch nicht hier in unserem Land. Aber AA ist über den großen Teich gekommen und diese Organisationen werden mit Sicherheit auch hier bald in Erscheinung treten. Vielleicht hat Ihr Arzt ja Lust, selbst etwas derartiges hier mit aufzubauen? Auch Ärzte sind Unternehmer und es ist doch schön, wenn man die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Behandlungsansätzen hat.

Wobei ich nicht denke das AA in irgendeiner Weise eine erwähnenswerte Behandlung darstellt. Es ist nur ein Verwahren in einer geschlossenen Gesellschaft. Das Märchen einer lebenslang anhaltenden Krankeit zu akzeptieren, heißt auch immer einen Vorwand und eine Entschuldigung zu haben, wenn es mal schiefgehen sollte.

Und bei den AA geht es ja wohl in regelmäßigen Abständen schief. Die Angst vor einem Rückfall, in jedem neuen Meeting frisch geschürt, provoziert geradezu einen Rückfall.

Bestehende Alternativen im deutschsprachigen Raum:

Bestehende alternativen im Ausland:

Zusätzlich ein ebenfalls englischsprachiger aber sehr informativer Artikel:
Therapeutic groups versus 12-step groups: An analysis of the AA prototype
By Cathleen A. Mann

[ Added/modified: 2004-02-05 ·  ·  Category: ]

Navigation

Language / Sprache

deutsch     gb

rss20

Recommended Books

cover Der Fanatiker und andere Schriften. Die Andere Bibliothek
von Eric Hoffer

Aus dem Vorwort:
[...]
Gerade heute ist es für die meisten von uns wichtig, Einsicht in das Verhalten, die Motive und Reaktionen des Fanatikers zu gewinnen; denn wenn unser Zeitalter auch gottlos ist, so ist es doch nichts weniger als irreligös. Der Fanatiker ist überall auf dem Marsch. Durch Bekehrung und Kampf formt er die Welt in seinem Sinne, und ob wir nun für oder gegen ihn Partei ergreifen wollen - es ist für uns wichtig zu wissen, was sein Wissen ausmacht und wieweit seine Kraft reicht.
[...]
Anmerkung:
Das Original The True Believer wurde erstmalig 1951 veröffentlicht.

See all recommended books here.

Recommended Sites


Seitengestaltung (HTML/CSS) und Programmierung (PHP/SQL)
©2005 by Impressum · Haftungsauschluss Datenschutz