12 Schritte freie Zone - Dokument



von noart

Home/ Topics - Articles/Petition.html

Die Petition

Im Januar 2003 ging 12schrittefrei.de an den Start. Vorher hatte ich auf www.noart.de bereits eine Seite nur für AA gewidmet.

Vorher hatte ich das das Usenet und das Internet nach Gleichgesinnten durchsucht. Ziemlich versteckt fand ich eine deutschsprachige Seite die von Dieter aus Berlin.

Seine Seite existiert mittlerweile nicht mehr und er möchte auch mit allem nichts mehr zu tun haben.

Jedoch hatte er seinerzeit etwas unerhörtes gemacht. Er hatte eine Eingabe an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages initiert die auf die Mißstände in AA aufmerksam machen sollten. Dieters Beschwerdepunkte waren hauptsächlich die sektenähnliche Struktur sowie totalitäre Auswüchse. Und die Bitte um Überprüfung seiner/unserer Punkte und eben irgendeine Form der Unterstützung gegen diese anonyme Gesellschaft, die bedingt durch die gepriesene Anonymität zu Machtmißbrauch einlädt.

Seine Seite existiert nicht mehr, aber das Antwortschreiben des Petitionsausschusses. Ich gehörte selbstverständlich auch zu den Unterzeichnern. Und so bekam ich auch ein Antwortschreiben.

Die relativ kurze Antwort des Petitionsausschusses wurde mit Hilfe der Berliner Ärztekammer verfasst. Nicht etwa die Bundesärztekammer. Die Petition wurde schließlich als abgeschlossen betrachtet.

Bereits zu diesem Zeitpunkt gab es internationale Stimmen die auf die dunklen Seiten von AA hinwiesen. Äußerungen von durchaus repektablen Personen. Jack Trimpey, Stanton Peele, Ken Ragge, Chaz Bufe hatten alle schon ihre Kritik an AA veröffentlicht. In Buchform und auch Online. Das AA in Deutschland anders, oder gar besser als im Mutterland von AA ist, kann ich nicht gelten lassen. Zumindest weitere Recherchen oder zur Kenntnisnahme von weiteren Beschwerden bei den professionellen Dienstleistern im Gesundheitsbereich wären meiner Meinung nach angebracht gewesen.

Recherchiert wurde nur einseitig. Diesen Vorwurf kann ich übrigens auch Peter Daum mit seiner Diplomarbeit über AA nicht ersparen.

Dieter aus Berlin war sicher kein Profi im erstellen von Petitionen. Falls es nochmal jemand versuchen möchte, hier zwei weblinks:

-- noart

[ Added/modified: 2005-12-01 ·  ·  Category: ]

Navigation

Language / Sprache

deutsch     gb

rss20

Recommended Books

cover Ausbruch aus dem Bann der Sekten
von Steven Allen Hassan
ISBN: 3-499-19391-4


Steven Allen Hassan ist ein Ausstiegsberater für Sektenmitglieder der in jungen Jahren selbst ein hochrangiges Mitglied der Mun-Sekte war. Mit Hilfe seiner Eltern und Ex-Mitgliedern der Mun-Sekte fand Steven Allen Hassan Ende der 70er Jahre den Aussiteg aus dieser Sekte.

Zwar hatte die etwas unkonventionelle Intervention und Deprogrammierung geholfen, sein Anspruch war jedoch eine sanftere Ausstiegshilfe zu entwickeln.

Er studierte Psychologie und wurde zu einem der renomiertesten Ausstiegshelfer in den USA.

Seine Klientel besteht wohl mehr aus Angehörigen und Freunden derjenigen die in Sekten verschollen sind und Kontakte zu ihrem ehemaligen Leben unvermittelt abbrechen.

In eindrucksvollen für das breite Publikum verständlichen Worten beschreibt Hassan die Technik die hinter den Phasen Anwerbung, Umformung und Fixierung steckt. Beschreibt auch engagiert, daß fast jeder Mensch Opfer von geschickten Werbern werden kann. Und eben haarklein wie es funktioniert.

Auf seiner Website gibt es eine Verzeichnis der bekanntesten destruktiven (persönlichkeitszerstörenden) Kulte.

Für Ex-Schrittler oder Angehörige ist dieses Buch empfehlenswert, weil man dort erfährt was mit einem "gemacht" wurde. Unverständliche Verhaltensweisen alter Schrittler und sogenannter Therapeuten die die 12-Schritte propagieren werden so verständlich.

Diese Buch ist nur noch gebraucht erhältlich. Mein Exemplar habe ich preisgünstig erstanden. Leider wird dieses Buch oftmals zum vielfachen des Neupreises angeboten. Preisvergleiche, oder Geduld zahlen sich da aus obwohl dieses Buch rundherum lesenswert ist.

See all recommended books here.

Recommended Sites


Seitengestaltung (HTML/CSS) und Programmierung (PHP/SQL)
©2005 by Impressum · Haftungsauschluss Datenschutz