12 Schritte freie Zone - Dokument



von Sam u. noart (‹bersetzer)

Home/ Topics - Articles/Wie12frei.html

Wie 12 Schritte frei bist Du?

Datum: Wednesday, 01.October. @ 16:03:14 MEST Thema: 12 Schritte Sekte, AA, EA, NA, OA, SA

Dieser nicht ganz ernst gemeinte Selbsttest wurde an eine internationale Mailing Liste geschrieben. Aus dem Amerikanischen von Sam (Name des Autors ist dem Übersetzer bekannt) übersetzt von
-- noart.

Mit freundlicher Genehmigung des ursprünglichen Autors. Translation with kind perimissions of the original author.

Wie 12 Schritte frei bist Du?

Hier ist eine höchst ungenaue, und deswegen praktisch nutzlose Bewertungsskala von "Wie 12 Schritte frei bist Du?" Warum ich denn überhaupt eine prozentuale Bewertung erstellt habe? Sicher, zum Teufel, warum nicht.

Überhaupt jede Skala würde Subjektiv sein, also warum nicht? Messe nicht jeden damit ab, falls Du dich zurückhalten kannst. Es ist ein Spiel. Ein unmögliches Ding sowas abzumessen, weil eine Menge Variablen eine Rolle spielen und jeder so Einzigartig in seiner Person und seinen Erfahrungen ist. Auch unmöglich jemanden Anderen statt sich selbst abzumessen, weil man sonst in seinen Schuhen stecken müsste. Ich verbreite dies nicht in Ernsthaftigkeit und doch auch zugleich mit gewissem Ernst, und ein wenig humoristisch, in Traurigkeit verbunden mit Schalkhaftigkeit über diese ganzen Auseinandersetzungen und Debatten und Streitigkeiten über das Thema ob jemand AA "WAHRHAFT" verlassen hat oder nicht.

So nun geht es los - von 100% XA Überzeugung zu 0% XA in Dir. Du kennst das ja, "Alles oder nichts." Richtig?

100% XA:

Du besuchst mindestens ein Meeting pro Tag, hast einen Sponsor, bist ein Sponsor, kannst das Blaue Buch inklusive der Seitennummer zitieren, spricht nur in Phrasen, bist Schriftführer in Meetings, meldest Dich in jedem Meeting zu Wort, gehst zu Tagungen sprichst auf Tagungen, und kaufst eine Menge Tonaufzeichnungen von diesen Tagungen, glaubst das jeder der einmal ein Glas getrunken hat ein Alkoholiker ist, glaubst das Jeder der schlussendlich in einem Meeting landet dort an seinem zugedachten Platz ist und automatisch auch ein Alkoholiker ist, glaubst das jeder der nicht denkt er sein ein Alkohliker ein sich verweigernder Alkoholiker ist, glaubst das Du ohne XA verdammt, und verdammt, verdammt bist. Mit Deiner Überlegenheit aufgrund deiner trockenen Zeit übertriffst Du jeden Anderen locker um ein Jahr oder sogar einen Monat. Hast tausende Geschichten über Deinen Kampf gegen den Alkohol die alle wesentlich schlimmer sind als all die Geschichten der Anderen. Glaubst sie verschütten mehr Alkohol als die meisten Leute getrunken haben. Unruhig, verwirrt und unzufrieden zerschmetterst Du mit Deinen Reden die innere Gelassenheit und Spiritualität Anderer. Du weisst das Programm ist Mist, verklickerst es aber weiter an Neue. Du weisst das Programm ist Mist, bist aber weiter darin verhaftet. Du erzählst den Neuen dass Sie die Watte aus den Ohren nehmen sollen und in den Mund stopfen sollen. Du hast kein soziales Leben ausserhalb von XA. Kein Familienleben wegen soviel XA. Du betrachtest nicht-XA Menschen als "materiell" und nicht "Auserwählt". Du hast den 13 Schritt an mindestens 5 Leuten vollzogen. Verschiedene Scheidungen, Wohnungen verloren, die Famile - und bist verdammt stolz darauf. Du zählst deine Jahre (Trockenzeit, Anmerkung Übersetzer), erwähnst sie oft, wenn Du die 10 Jahre Grenze überschritten hast und trägst deine Medaillen immer mit Dir herum. Du trägst eine XA Gold Kette um Deinen Hals. Trinkst eine Menge Kaffee und rauchst eine Menge Zigarretten. Dankbar "ein Alkoholiker zu sein".

75% AA:

besuchst mindestens 5 Meetings die Woche, hast einen Sponsor, hast einen Schützling, kannst das Blaue Buch zitieren, aber häufiger sprichst Du "die Sprache des Herzens": Phrasen-Sprache. Bist Schriftführer einiger Meetings. Glaubst vollen Herzens an das Programm. Das Blaue Buch ist gesegnet und Bill Wilson ein Heiliger. Naiv glaubst Du das Jedermann in diesen Räumen Dich "liebt bist Du Dich selber lieben kannst" aber nicht wirklich versucht Dir zu nahe an die Wäsche zu gehen. Du hast einen 4. Schritt gemacht um herauszufinden welches "Dein Anteil" daran ist warum Du glaubst die Leute in XA seien so rechthaberische Ärsche. Du bedauerst Diejenigen die nicht mehr kommen und tust alles mögliche um sie zurückzuholen, Die Baker Acts [link 1] inklusive. Du meldest Dich in jedem Meeting zu Wort (die gleichen Geschichten, immer und immer wieder bis jene die Dich kennen Dir eins über den Schädel ziehen möchten wenn Du nur den Raum betrittst). Du beachtest die Anweisungen Deines Sponsors. Du verstellst Dich solange Du es noch nicht geschafft hast. Du benutzt XA Aufkleber. Du hast diese Medaillen in Deinen Taschen. Oder sie hängen an Deienm Badezimmerspiegel. Oder am Schlüsselbund. Du bist nur mit XA Freunden zusammen. Du fürchtest Dich vor denen die weggegangen sind, weil sie verdammt, und verdammt, verdammt sind. Du verschreckst die Neuen mit Sprüchen über Gefängnis, Psychiatrischen Anstalten und dem Tod. Du lebst für die Gerüchte. Du wunderst Dich nur das sie so miserabel sind. Du versuchst weiter das Programm zu erarbeiten weil Du weisst "das Problem bist Du selbst". Du machst Aschenbecher sauber und schenkst Kaffe ein. Du wirst der XA Transport Fahrer vom Dienst, sogar wenn Du kaum Sprit für Deine eigenen Touren hast, und fühlst Dich "Dankbar" wenn Dir der Sprit auf dem Nachhauseweg ausgeht weil es "Dienst" ist. - Du "arbeitest an dem Programm!" Du zeigst den Neuen den 13. Schritt. Du hast dir die Schritte mehr als einmal erarbeitet. Bist allerdings nie über den 1. hinaus gekommen und nie weiter als bis zum 3. Du hast "Rückfälle", deswegen brauchst Du auch nicht den gefürchteten 4. und 5. Schritt machen. Du lädst fremde AA Freunde zu Dir nach Hause ein und wunderst Dich warum du ausgeraubt wirst. Deine Familie glaubt Du wärst ein "wenig Banane", und sie haben recht. Du trinkst eine Menge Kaffee und rauchst eine Menge Zigarretten. Dankbar ein Alkoholiker zu sein.

50% XA:

Du besuchst häufig Meetings, hast eine Menge Sponsoren gehabt, jetzt hast Du einen Sponsor rufst aber nicht häufig an es sei Du weisst er ist nicht daheim. Selten liest Du im Blauen Buch. Du bist verwirrt von den Widersprüchen im Programm und im wirklichen Leben. Aber Du glaubst noch daran. Du wunderst Dich warum Du Dich jetzt schlechter fühlst als zum Zeitpunkt als Du zum erstenmal nach XA gegangen bist. Du bist verwirrt vom widersprüchlichen Verhalten und den Aussagen anderer XAs. Hin und wieder erwähnst Du die Widersprüche im Programm ohne das es etwas bewirkt. Du denkst immer noch das das Blaue Buch gesegnet ist und sich das Problem zwischen Deinen Ohren befindet. Du wunderst Dich nur warum sich diese verdammten Versprechungen nicht erfüllen! Besorgt über diese "Noch nicht". Gehst zu Meetings um Leute zu treffen und Angst zu verlieren. Du lebst für die Gerüchte. Tief verletzt durch das Gerücht. Bist einige Male von einem XA Freund ausgeraubt worden. Du bist unsicher was AA betrifft aber glaubst immer noch das es die einzige Hoffnung zum Überleben ist gegen diese alkoholische Zerstörung. Du fragst Dich ob ein anderes Meeting als gewöhnlich zu besuchen die Antwort auf Deine Fragen ist. Du zählst Die Tage Deiner Nüchternheit. Du hast eine Menge Medaillen gesammelt. Du wirst angegriffen und gehst weg nur um wieder in Schande und wegen des Trinkens oder Einsamkeit zurückzukehren, (oder um herauszufinden wer die besten Drogen hat). Immer noch versuchst Du diese vermaledeiten Schritte zu erarbeiten. Erzählst Fremden in bildhaften Einzelheiten Deine gesamte Lebensgeschichte und denkst es ist normal. Trinkst eine Menge Kaffee und rauchst eine Menge Zigarretten. Überläßt das Aschenbecher reinigen und Kaffemachen den Neuen. Beeil Dich mit den Aschenbechern! Lass die "vertrauensvollen DIENER" das tuen, und fragst einen Guru wie lange er diesen dicken Knüppel im Hintern hatte. Betonst das Du ein dankbarer Alkoholiker bist, durch aufeinander gepressten Zähnen.

25% XA:

besuchst Meetings wenn Dir langweilig ist, einsam oder verlassen bist. Kommst spät, gehst früh. Das Blaue Buch ist mit eine dicken Staubschicht bedeckt und Du wirst es auch nicht wiederfinden wenn Dein Leben davon abhängt. Das Blaue Buch ist ein Türstopper in einem hinteren Teil der Garage oder sonst irgendwo. Der Hund hat's angeknabbert. Es wurde versehentlich in die Waschmaschine gesteckt. Bye-bye Blaues Buch, bye bye. Gibst die Sponsoren auf. Krank von den immer gleichen alten Gerüchten und Zankereien und dem Phrasen dreschen. Beschäftigst Dich noch nichtmal mehr mit den Schritten. Gehen nur weil sie nicht wissen wohin sonst sie gehen sollen. Angst, Schuld, Schikane. Gehst nur um Papiere unterschrieben zu bekommen. Benutzt Meetings um Dir die XA Polizei vom Hintern fern zu halten. Oder um einen Joint zu rauchen. (Oder um einen Joint zu rauchen). Oder um Geld zu schnorren. Oder Geld aus der Sammelbüchse zu klauen. Oder um einen Platz zu finden wo man eine Weile bleiben kann. Krank von den Lügen. Desillusioniert, verbittert, hoffnungslos. Erniedrigt, und nimmst mehr Medaillen in empfang. Zerschlägst weisse Medaillen mit einem Hammer. Wirfst sie in den Klingelbeutel. Versteckst die Unterlagen des Schriftführers. Wenn Du die Schritte in einem Meeting liest sagst du Dinge wie: "Gedacht um die Verbindung mit Gott durch Gebet und MEDIKAMENTE zu verbessern." und lachst bis Dir die Tränen die Wangen herab laufen wenn niemand Deinen Sarkasmus erkennt. Schreibst Deine eigene Version der Schritte, inklusive des 13. in bildhaften Ausdrücken. Ziehst ein Kondom über den Türgriff. Lässt die Luft aus ein paar Reifen. Machst ein paar Punkte als Du bei einem Meeting besoffen wie ein Stinktier oder High wie eine Katze erscheinst, nur so aus Trotz. Verbreitest ein Gerücht über Dich selbst um zu sehen wie lange es dauert bis es herum ist. Trinkst eine Menge Kaffee, lässt gerade genug in der Kanne damit die nächste Person keine volle Tasse mehr bekommt und erfreust Dich über den plötzlichen Verlust ihrer inneren "Ausgeglichenheit". Machst es unsagbar schwer für jeden Anderen sich zu darüber beschweren und SCHNORRST eine Menge Zigarretten, schnorrst eine Menge Zigarretten, schimpfst viel und gehst zu Besäufnissen - wirst verrückt über diese Welt aber immer noch suchst Du nur bei Dir nach der Ursache. Nicht dankbar ein Alkoholiker zu sein und verwünschst von ganzen Herzen diese "Dankbarkeit-" Meetings.

10% XA:

vermeidest Meetings so weit möglich. Denkst AA is ein Haufen Quatsch, jeder ist ein Heuchler oder unglaublich verarscht worden hat aber keine Freunde mehr ausserhalb AA, wegen all dem Phrasen dreschen ist Deine Art zu denken krank und unpassend im Gegensatz zu den Auffassungen der restlichen Welt und in der Auffassung der restlichen Welt bist Du seltsam. Du bist seltsam. Du entschliesst Dich der nächsten Person eine Ohrfeige zu verpassen die Dir sagt "Meetings besuchen bringt es". Hast keine Ahnung wohin Du zur Zeit gehörst. Passt nicht in XA passt nicht in die richtige Welt. Bemerkst das die meisten Leute in XA dümmer als ein Pflaumenkuchen sind. Bemerkst das Du dümmer als ein Pflaumenkuchen bist. Es macht Dich verrückt nur an den Versammlungsräumen vorbei zu kommen. Selbstrespekt ist abgefressen und fast auf Null. Wut baut sich auf wie in einem Dampfkessel. Trinkst eine Menge Kaffee und rauchst eine Menge Zigarretten. Hasst nur die bloße Erwähnung von XA. Hast vielleicht Dein Blaues Buch verbrannnt. Dieses Leben frisst Dich auf. Wünschst Du hättest niemals von XA gehört.

5% AA:

gehst niemals wieder zu XA. Ausgebrannt. Hast genug. Gehst weiter. Fandest neue Freunde. Hast Deine ursprüngliche Sprache widererlernt. Selbstrespekt ist enorm gestiegen. Erforschst XA und verstehst warum alles so vollkommen entfernt von der richtigen Welt war und warum es nicht funktioniert. Hast Bücher und Quellen für Informationen gefunden. Erinnerst Dich wieder daran was es bedeutet "ein Leben zu haben." Wirst Mitglied bei 12-step-free. Aktiv entfernst Du überreste von AA Denken. Trinkst eine Menge Kaffee und rauchst eine Menge Zigarretten. (Ha!) Hast etwas Wein bei einer Mahlzeit und läßt Dich vom Teufel Alkohol oder dem totalen Verlust der Kontrolle nicht länger terrorisieren. Oder wählst Abstinenz. (Du hast gelernt das Du eine Wahl hast) Entdeckst dass Alkoholismus keine "unheilbare Krankheit/Behinderung" darstellt und das Alkoholgenuss nicht tödlich ist es sei denn er wird missbraucht und dann - wie zu schnelles fahren - risikoreich ist, potentiell tödlich - aber immer Deine Wahl. Hast entschieden das dieses "Alkoholismus macht nur Liegestütze" [Anm.1] Ding nur eine Halluzination von einem schlechten Trip war. Nicht länger fühlst Du Dich kraftlos. Gelernt wieder zu lachen. Vielleicht Abstinenz gewählt. Alkohol oder Drogen sind nicht länger ein Thema. (Eine Menge Wunschdenken in diesem Abschnitt!)

0% XA:

Selten denkst Du an AA oder die 12 Schritte. Lebst ein stabiles Leben die Aufs und Abs des Lebens missachtent. Sogar nicht länger Mitglied bei 12-step-free. XA und Schritte sind kein Thema mehr, die Deprogrammierung beendet. Das Leben geht weiter. Nebenbei bemerkt, bitte nimm dies hier alles nicht so verdammt ernst. Der ganze Punkt ist, das Du nicht messen kannst ob jemand 100% frei von XA Restbeständen ist, es sei denn Du lebst in seinem Kopf. Da sind so viele Variablen. Finde für dich selbst heraus welches diese Variablen sind wenn Du wirklich daran interessiert bist - wenn nicht, und Du nur Menschen etikettieren möchtest, so wie ein Kind im Unterricht Insekten zur näheren Bestimmung auf ein Brett pinnt - Mann, dann brauchst Du wirklich ein Leben.


[Anm. 1] "Alkoholismus macht nur Liegestütze" ist im Orignial "Disease doing pushups". Geläufige oft wiederholte Phrase. Damit ist gemeint, das Menschen die AA verlassen und trotzdem Abstinent leben, nicht bemerken das diese "Disease" ein Eigenleben führt und nur im Hintergrund trainiert um dann mit neuer Kraft zurückzuschlagen. Wobei "Disease" sehr schlecht mit Krankheit übersetzt wird. Damit bekommt man dann auf 12-step-free eine Diskussion. Disease ist mehr eine lebenlange Erkrankung, ähnlich einer Behinderung. Betonen möchte ich, dass es nicht meine Auffassung ist.
Anm. noart

[ Added/modified: 2003-10-01 ·  ·  Category: ]

Navigation

Language / Sprache

deutsch     gb

rss20

Recommended Books

cover Alcoholics Anonymous Unmasked:
Deception and Deliverance
Where do the 12 Steps Lead?
by Dr. Cathy Burns

Library of Congress Catalog Card Number 91-76487
ISBN 1-56043-449-X
For coincidence first published in 1991, same year when Ken Ragge first published More Revealed
So same were working at the same time without knowing each other and at least gave a similiar testimony about the history of Bill Wilson, the early AA, the Oxford Group, the involvement of the occult in the doctrine and their early members and much more. So if someone is unsure after reading Ken's book about his research, his honesty. Everything Ken wrote about the history of AA, Cathy Burns describes it in detail with lot of passion and with lot references to sources.

Where she's coming from:
From the backside of the cover.
[...]ABOUT THE AUTHOR: Dr. Burns has a degree in Bible Philosophy and has spent the last 19 years doint extensive research on the New Age movement and related subjects[...]

My short review
So she tells a lot about the devil. She is a dedicated true christian. There's a devil within alcohol, a devil within AA, within the related New Age movement, which really tried to make change the subject of christianity to make it a all fitting dummy belief. A soft-instant-belief like a good chewed chewing gum.
And on this topic she's right.
AA tells about the Higher Power, some God, but never about a christian God.
She's also very factual about the connections to the occult in early AA history. And she mentiones the sources of her researchs. She's a good scientific historian.
To a non-christian, if able to forgive her bible-quotes, she's closer to facts than anyone about the aa-history. It's in fact an arrogances from men against god. If there's one. AA is blasphemy in it's purest appearance and blessed from today's churches which call themselve christian by giving shelter and rooms to XA. It's about power over people. And about no or zero respect to weaker ones.
And this is not christianity to me.
-- noart

See all recommended books here.

Recommended Sites


Seitengestaltung (HTML/CSS) und Programmierung (PHP/SQL)
©2005 by Impressum · Haftungsauschluss